Zurück
Vor

HOCHSENSIBILITÄT IN DER THERAPIE

Kursdaten

Referent Gahleitner K./Gütlinger E.

Kurs-Nr.: 190820.1

Kursort: fba Linz

KURSZEITEN: siehe unterhalb des Kursinhaltes

 

freie Plätze vorhanden

€ 160,00
 
 
 
 
 

"HOCHSENSIBILITÄT IN DER THERAPIE"

  • Fachbereich Das andere Programm
  • Berufsgruppe Physiotherapie, Ergotherapie, Therapeutische Berufe

HOCHSENSIBILITÄT IN DER THERAPIE

Hochsensibilität (HS) ist eine besondere Art der Wahrnehmung. Durch das intensivere Aufnehmen von äußeren Sinneseindrücken, Gefühlen und Körperempfi ndungen kommt es bei hochsensiblen Personen (HSP) öfter zu Überwältigung und -forderung. HS ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das bei 15 – 20 % der Bevölkerung auftritt. Dieses Phänomen betrifft Männer und Frauen gleichermaßen. In der Therapie ist das Erkennen von HS bei sich selbst und den Patienten hilfreich, um für mehr Möglichkeiten des Wohlbefindens zu sorgen. Als Therapeut kann man mit einem theoretischen Grundverständnis und praktischen Handlungsstrategien bestimmte Eigenschaften als Ressourcen nutzen, die Grenzen erkennen und den achtsamen Umgang mit der eigenen Sensibilität lernen- der Patient erfährt sich ganzheitlich angenommen. Das Seminar gibt eine theoretische Einführung und einen Überblick zum Thema. Anhand von Übungen und dem Austausch mit anderen ergibt sich die Möglichkeit, die eigenen Handlungsmöglichkeiten zu erweitern. Hochsensibilität wird im Alltag meist als Belastung wahrgenommen – dieser Workshop hilft, eine Chance daraus zu machen.

VORAUSSICHTLICHE KURSZEITEN:

 

Weiterführende Links zu "HOCHSENSIBILITÄT IN DER THERAPIE"

Weitere Kurse von Gahleitner K./Gütlinger E.
 

Referenten-Beschreibung "Gahleitner K./Gütlinger E."

Karolin Gahleitner, psychosoziale Beraterin, Trainerin für Hochsensibilität, A
Eva Gütlinger, Coach, Supervisorin, Autorin, A